Heidelberger Stückemarkt 2016

Das bedeutende Theater- und Schauspielfestival „Heidelberger Stückemarkt“ findet vom 29. April bis zum 08. Mai statt. Dem Publikum soll in diesem Jahr die vitale belgische Theaterlandschaft nähergebracht werden. Vier Ensembles aus dem Nachbarland werden für Gastspiele erwartet. Das Gastlandprogramm aus Belgien beginnt am Samstag, dem 07. Mai 2016.

Eröffnet wird das Festival am Freitag, dem 29.04. mit der Heidelberger Premiere von „Der Mann aus Oklahoma“ von Lukas Linder. 15 weitere Gastspiele werden im diesjährigen Stückemarkt zu sehen sein, darunter sind u. a. das Youth Theatre of Uzbekistan, das Maxim Gorki Theater Berlin, das Schauspielhaus Graz, das Schauspiel Frankfurt, das Deutsche Theater Berlin, das Residenztheater München sowie das Düsseldorfer Schauspielhaus vertreten.

Zu den weiteren Highlights des Theater- und Schauspielfestes zählt die Vergabe des mit 10.000 Euro dotiertem Autorenpreises. Für diesen wurden sechs TheaterautorInnen aus 93 Einsendungen ausgewählt, die ihre bis dato noch nicht aufgeführten Stücke am 30.04. und 01.05. in Lesungen vorstellen werden.

Der Heidelberger Stückemarkt ist eine Plattform für zeitgenössische deutschsprachige und internationale Dramatik und innovative künstlerische Ansätze. Im Jahr 1984 ins Leben gerufen, wird das Festival jährlich vom Theater und Orchester Heidelberg veranstaltet und präsentiert jeweils an zehn Tagen im Frühling ein umfangreiches Gastspielprogramm aus Uraufführungen von Theatern und Gruppen aus dem gesamten deutschsprachigen Raum sowie neue, noch nicht uraufgeführte Stücke.

Seit 2001 stellt das Festival auch jeweils die Theaterszene eines anderen Landes in den Fokus – die Gastländer der vergangenen Ausgaben waren Griechenland, Finnland und Mexiko.

Das gesamte Programm und weitere Informationen finden Sie auf: www.theaterheidelberg.de und www.heidelberger-stueckemarkt.de

Karten sind an allen Theaterkassen oder unter 06221 / 5820 000 erhältlich. Der Kartenvorverkauf startet ab dem 23. März 2016. Angeboten werden u. a. Sonderkonditionen für den Festivalpass, für Autorentickets, für die Autorentage.

 

Zurück