Der Heidelberger Stadtwald

Während für viele das geschäftige Treiben in der Heidelberger Altstadt mit ihren verwinkelten, Gassen und wunderschönen Plätzen, sowie den unzähligen Sehenswürdigkeiten, allen voran natürlich das Heidelberger Schloss, zu einem Heidelberg-Besuch gehören, zieht es so manchen lieber in den Wald und die Natur. Da trifft es sich gut, dass Wald fast 40 Prozent der Stadtfläche von Heidelberg, nämlich 3331 Hektar, einnimmt. Für die Heidelberger und seine Besucher ist er Sinnbild der deutschen Waldromantik und Erholungsraum.

Wanderer können im Heidelberger Stadtwald verschiedenen Routen folgen. Ein beliebter Wanderweg ist die Via Naturae. Auf dem knapp acht Kilometer langem Naturlehrpfad können große und kleine Wanderern den Lebensraum Wald hautnah erleben. Besonders für die jungen Wanderer empfiehlt sich der kürzere, circa 3,5 Kilometer lange, Walderlebnispfad, der ein Teilstück der Via Naturae ist. Sehr gerne verbinden die Familien den Rundgang mit einem Besuch im Heidelberger Märchenparadies.

Genießen Sie Freizeit im Grünen, erleben Sie den Heidelberger Stadtwald

Im Stadtwald von Heidelberg kann man allerdings nicht nur herrlich wandern, sondern auch die eine oder andere Mountainbike-Tour unternehmen. Das Streckennetz umfasst rund 300 Kilometer, darunter auch sechs Rundtouren, die Radfahrern die Highlights des Odenwaldes näher bringen. Fußgänger und Radler sollten auf jeden Fall dem 330 Meter hohen Heiligenberg und dem 576 Meter hohen Königstuhl einen Besuch abstatten und den atemberaubenden Ausblick über Heidelberg genießen.

Zu den weiteren Attraktionen des Stadtwaldes zählen die Himmelsleiter, der Rhododendronwald, das Arboretum mit den riesigen Mammutbäumen und der Gaisbergturm mit seiner in Deutschland einmaligen Bauweise, bei der die Treppe außen um den Turm herumgeführt wird. Von dort überblickt man die weite Rheinebene bis zu den Pfälzer Bergen.

 

Zurück